Krieg ­čç║­čçŽ

Moin zusammen.

Dies ist ein pers├Ânlicher, subjektiver Kommentar zu aktuellen Situation des Ukrainekrieges. Alles Informationen, die mir hierf├╝r zur Verf├╝gung stehen, entstammen den freien internationalen Medien und dem deutschen ├Âffentlich rechtlichen Rundfunk.

Russland f├╝hrt einen Vernichtungskrieg gegen die Ukraine. Russland f├╝hrt keine ÔÇ×Milit├Ąrische BefreiungsoperationÔÇť durch, wie es die russische Regierung erz├Ąhlt. Russische Soldaten schie├čen auf fliehende Zivilisten, Frauen und Kinder.


In Mariupol wurde ein Theater von Russland bombardiert, in dem mehr als 1000 Menschen Schutz gesucht hatten. Vor dem Geb├Ąude stand auf beiden Seiten das Wort ÔÇ×KinderÔÇť. Dies ist kein normaler milit├Ąrischer Konflikt. Putin wei├č, dass er keine Puppenregierung installieren kann. Putin will einen Genozid. Da sieht man mit jeder neuen Nachricht von den andauernden Kriegsverbrechen. Ob es nun Vakuumbomben sind, die wortw├Ârtlich die Luft in einem Bereich zum Explodieren bringen, welche gegen Zivilisten eingesetzt werden, oder Todesschwadronen, die auf Jagt nach Zivilisten und Pressevertretern gehen.


Seit dem Zweiten Weltkrieg gab es in Europa keinen so menschenverachtenden und abscheulichen ├ťberfall mehr.
Ich empfinde die Zur├╝ckhaltung der NATO und insbesondere der Nachbarstaaten als gr├Â├čtm├Âgliche Niederlage der Menschlichkeit.
In Afrika oder auch in Afghanistan oder dem Irak Krieg spielen, das k├Ânnen sie.

Aber wenn ein gr├Â├čenwahnsinniger Diktator in Europa ein befreundetes Land ├╝berf├Ąllt und dieses augenscheinlich vernichten m├Âchte, dann gibt es ein paar Sanktionen, aber Handeln wird immer noch mit dem Aggressor getrieben. Diese Scheinheiligkeit unserer Regierung, der USA und aller anderen NATO Partner widert mich an. Wer ein solches Massaker duldet, der hat kein Recht, sich in irgendeiner Form als ÔÇ×Friedensw├ĄchterÔÇť zu bezeichnen.


Ja, Russland hat Atomwaffen. Das hat die halbe Welt. Und Russland wei├č auch ganz genau, dass ein Abfeuern dieser zur eigenen Ausl├Âschung f├╝hren w├╝rde.


Wer dies als Ausrede benutzt, um Menschen nicht helfen zu m├╝ssen, der ist in meinen Augen nicht besser als jemand, der selber den Abzug bet├Ątigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.